Seitenbereiche

Inhalte

Das Kirchenwesen

In kirchlicher Hinsicht unterstand Stallehr von Anfang an der Pfarre Bludenz.

Dieses Verhältnis wurde erst am 12. Oktober 1947 gelöst. seit diesem Zeitpunkt ist Stallehr unter Einschluß der zu Bludenz gehörenden Parzellen Bings, St. Leonhard, Hintergastenz, Grups und Radin, selbständige Pfarre.

Die Pfarre Stallehr umfaßt mit diesen Gebieten insgesamt 448 Seelen, die wie folgt verteilt sind:

  • Stallehr 121,
  • Bings 201,
  • St. Leonhard, Hintergastenz, Grups und Radin 104 und
  • Gasünd 22.

Dreißig aus der Pfarre Stallehr stammende, als vermißt gemeldete Soldaten, sind aus dem 2. Weltkrieg nicht mehr heimgekehrt.

nach oben springen

zum Seitenanfang